Seinfeld
 
www.kramerica.de
   
Home | Die Serie | Der Cast | Die Rollen | Media | Yada Yada | Sprechplatz | Games & Gadgets


    Online: 1

 > Die Serie
    - Awards
    - Geschichte
    - Once upon a Sein (0)
    - Punchlines
    - Seasons
      + Season 1
      + Season 2
      + Season 3
      - Season 4
      - Season 5
      - Season 6
      - Season 7
      - Season 8
      - Season 9
    - Stab

 > Der Cast
    - Jason Alexander
    - Jerry Seinfeld
    - Julia Louis-Dreyfus
    - Michael Richards
    - Weitere..

 > Die Rollen
    - Cosmo Kramer
    - Elaine Benes
    - George Costanza
    - Jerry Seinfeld
    - Andere..

 > Media
    - Audibles
    - DVD's
    - Literalien

 > Yada Yada
    - Berichte
    - Bezüge
    - Fundstücke
    - Info's

 > Sprechplatz
    - Forum
    - Yadabuch

 > Games & Gadgets
    - Gerade / Ungerade
    - I got a Riddle
    - Widgets



Die Serie - Seasons - Season 2 - Episode #16

Episode #16 ( 2.11 )
(Originaltitel: The Heart Attack)

Vorige Folge Season 2 / 2. Staffel - Die Herzattacke Nächste Folge
Nennenswerte Gastrollen:
Larry David

George glaubt, beim Essen im Monk's, dass er einen Herzanfall hat und kommt ins Krankenhaus. Elaine trifft sich mit einem Arzt, der total auf Zungen fixiert ist. Jerry versucht eine Notiz zu entziffern, die er sich des Nachtens aufschrieb. Kramer empfiehlt George einen Allgemein-Mediziner...yada yada yada...und dann ist die Folge irgendwann zu Ende.

Bezieht sich auf: (noch nix)
Bezogen in: (noch nix)

Szenenbild
Laufzeit: 22:06 (min:sek)
B
o
n
u
s
Audio Kommentar (X) Script
(engl (-) / deutsch (-))
Yada Yada (X)
Backstagestorys (-) Deleted & Alternative Scenes
(X)
Outtakes (-)
Notes about Nothing

  • Zu diesem Zeitpunkt war Jerrys Bühnenmaterial nicht mehr die Basis der Geschichten in der Sendung.

    "Für mich ist es leichter, meine Stand-Up zu schreiben, nachdem wir die Geschichte haben als umgekehrt."

  • Als die Drehbücher der Sendung komplexer wurden, sollte Jerrys Material bald nur noch am Anfang gezeigt werden, nur in den Eröffnungsmonologen. Er scherzte sogar, man dränge ihn aus seiner eigenen Sendung.

  • Hinweis: Larry David tritt hier zum ersten, von mehreren Malen, in diesem B-Movie-Material auf. Vorgeschlagen hat das der Autor Larry Charles. Der B-Movie heißt "Like Flaming Globes". Als er in New York lebte, merkte Charles, dass Lokalsender einen Film manchmal dutzende Male pro Woche ausstrahlten. Denken Sie daran wenn wir an Ende dieser Folge kommen.

  • In neun Jahren gab es nur wenige Szenen in Jerrys Schlafzimmer. Hier gibt es die Erste.

  • Laut Larry Charles, hat Larry David seine eigenen Gurken mitgebracht, wenn er in Restaurants zum Essen ging.

  • John William "Johnny" Carson wurde am 23.10.1925 in Corning, Iowa geboren. Nach vier Jahren in der Navy wurde er Entertainer. Er war Musiker und moderierte eine Gameshow im Radio. Carson wurde Autor für den Komiker Red Skelton und 1962 Moderator von "The Tonight Show" auf NBC. Carsons moderierte dort bis 22. Mai 1992. Jerry Seinfelds erster Auftritt in "The Tonight Show with Johnny Carson" war am 6. Mai 1981.

  • "Where's Waldo?" ist eine Kinderbuchreihe, die in den späten '80er- und frühen '90er-Jahren sehr bekannt waren. Es waren Bilderbücher in Übergröße, die eine Unmenge Leute in verschiedenen Situationen zeigten. junge Leser sollten Waldo in der Menge ausmachen, das war das ziel und nicht immer leicht, trotz seiner auffäligen Kleidung, der Brille und dem Hut. Sitcom-Zuschauer, die sowieso keine Bücher lesen müssen, kennen diese Bücher vielleicht aus "Eine schrecklich nette Familie", wenn Kelly Bundy mal wieder ihren andersfähigen Intellekt unter Beweis stellt. In der deutschen Synchro wurde Waldo in dieser Folge allerdings nicht erwähnt.

  • Im ersten Drehbuchentwurf antwortet Jerry auf Elaines Kritik an Georges Art zu Essen:

    "Willst du mal Kramer beim Essen sehen? Das ist auch kein Vergnügen. Du denkst, George sei schlimm. Kramer verschlingt ein überbackenes Käsesandwich mit zwei Bissen. Wenn es nicht halbiert ist, sogar mit einem."
    Elaine fragt Jerry, warum er nicht so isst.
    Jerry antwortet: "Ich hab Manieren."

  • Ein früher Entwurf ließ Elaine raten, was auf Jerrys Zettel stünde: "Endlich Boxenstopp-Arbeiter zeigen."

  • Heather James spielt die Kellnerin, sie ist auch in den Staffeln 2 und 3. James spielt auch in der Folge "The Keys" aus Staffel 3 mit. Sie hatte auch TV-Rollen in "The Naked Truth", "Casualty" und "New Tricks".

  • Wenn man genau hinsieht, kann man Jerry im Fenster hinter Elaine sehen, als George die Rechnung verlangt. Rief er wirklich einen Krankenwagen? Nein, das neue Drehbuch ließ Jerry ein Taxi ranwinken. Trotz des Schnitts würde keiner Seinfelds Kopf dort wahrnehmen, wenn man nicht weiss, dass er da ist.
    Auch ein großer Teil des Texts aus dieser Szene wurde geschnitten, sowie Georges Streit mit dem koch im Monk's wegen seiner Gurke. Auf den DVD sieht man zum ersten Mal die Originalversion.

  • George im Krankenhaus - Die Stimme des Mannes im anderen Bett ist von Pat Hazell. Hazell schrieb für die erste Staffel von SEINFELD und blieb als Anheiz-Komiker für das publikum bei "Seinfeld". In dieser Funktion tritt er im Finale der vierten Staffel, "The Pilot", auf.

  • Das gemeinsame Lesen des Drehbuchs von "The Heart Attack", fand am Mittwoch, den 6. Februar 1991, statt.

  • Das Stand-Up-Material zu "The Heart Attack","The Revenge", "The Deal" wurde am Monat, den 11. Februar 1991 gedreht.

  • Der größte Teil der Studioszenen wurde am 12. Februar 1991 gedreht.

  • Eine Alternative zum Text der Schwester zu Jerrys Gekritzel war "Schuldigen Hebräern was anhängen".

  • Superman ist Jerrys liebste Comicfigur. Während der letzten Staffel von Seinfeld, trat Jerry sogar mit einem Zeichentrick-Superman in Werbeclips für die American Express Card auf. Der echte Super-Komiker und der erfundene Super-Comicheft-Held tauchen bis heute in neuen Werbesendungen auf.

  • So sehr George auch vorgibt, seine Blackhawks-Jacke zu mögen...naja...er trägt sie in der ganzen Serie nicht ein Mal. Diese Jacke ist eine Anspielung auf die Jacke von Larry David. David trug oft eine Blackhawks-Jacke während der ersten Seinfeld-Staffeln.

  • Jerry wollte mit Seinfeld eine spezielle Haltung aufzeigen, wie er in einem Interview, während der ersten staffel erklärte:

    "Ich wollte was aus meinem Leben machen. Wie ich lebe. Zeigen, dass meine Witze aus meinem Leben kommen. Die Leute übersehen meist die Komik in ihrem Alltag. Und in Seinfeld bekommt man genau diese Komik zu sehen. Meine Karriere beruht darauf, aus Mücken Elefanten zu machen. Und je älter ich werde, desto kleiner werden die Mücken und die Elefanten werden immer größer."

  • Autor Larry Charles wurde zu dieser Geschichte inspiriert, weil er merkte, dass er altert. Sobald er einen Schmerz verspürte, dachte er an tödliche Krankheiten und daran, dass sein Körper eine tickende Zeitbombe war. Georges Minderwertigkeitskomplex wurde damit vermischt um die Geschichte abzurunden.

  • In dieser Folge ist mehr Material gelöscht worden, als in jeder anderen der ersten beiden Staffeln. Elaine hatte eigentlich zwei Geschichten, in der zuerst gedrehten Fassung dieser Fogle. In der zweiten ging's um ihr Interesse an einem "Reader's Digest"-Artikel, den sie im Warteraum des Krankenhauses angelesen hatte. Ein Artikel über "Marilyn, das irre Gorilla-Mädchen", die auf dem lokalen Jahrmarkt arbeitete, faszinierte sie und Elaine beschließt, die Zeitschrift zu klauen. Irgendwann bekommt sie Krach mit der Dienst habenden Schwester, die in einer Szene, im Flur mit Jerry, aufgetreten ist. Ebenfalls auf den DVD's zu finden.

  • John Posey (Dr. Fein) trat in den Serien "Doc", "Dallas" und "My wildest Dreams" auf. Er war auch Gaststar in TV-Sendungen wie "Cheers", "Newsradio" und "JAG".

  • Meningitis ist eine Infektion von Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Bei Skoliose ist die Wirbelsäule verkrümmt. Taille und Schultern wirken verzogen. Lupus ist eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper eigene Zellen angreift. lupus verursacht Entzündungen, Schmerzen und sogar Organschäden. George hat vor Lupus besonders Angst. Er erwähnt es auch in der Folge "The Suicide" der dritten Staffel (nicht in der deutschen Synchro). Es stimmt, Mandeln wachsen nach. Larry Charles hat es erlebt. Adenoide sind schwammiges Gewebe im Nasenrachen über dem Gaumen. Adenoide filtern schädliche Bakterien und Viren aus der Atemluft.

  • Gammastrahlen sind Lichtwellen mit der kürzesten Wellenlänge und die Hauptenergie jeder Welle im elektromagnetischen Spektrum. Sie entstehen durch Explosionen von Supernovae und Atomen. Für das bloße Auge sind sie unsichtbar. Gammastrahlen machten aus Dr. Bruce Banner den Hulk im Marvel-Comicheft.

  • Erst fragte Elaine Dr. Fein, ob die OP für Erwachsene gefährlicher ist.
    Der Arzt antwortete: "Etwas, aber Mr. Costanza scheint sehr unreif."

  • Capulet und Montague sind die Familiennamen der zwei Liebenden in Shakespeares "Romeo und Julia". Ein lang schwelender Familienstreit verhindert Romeos und Julias Heirat.

    Die deutschen Synchronstudios haben den Deutschen in den 90ern anscheinend nicht zugetraut, dass sie wissen wer Capulet und Montague sind, da daraus in der Synchro Camilla und Prinz Charles wurde.

  • Kramer betritt Georges Krankenzimmer: Nur falls es jemand wissen will...der Kramer-Eintrittszähler zählt nur Kramers Eintritte in Jerrys Wohnung.

  • Sizzler ist eine bekannte Kette von Steakhäusern, die meistens von hungrigen Autobahn-Reisenden besucht werden.

  • Im Originaldrehbuch erwähnt Kramer auch seinen Cousin Ira, der einen Schrittmacher bekam, nachdem er Basketball gespielt hatte.
    "Jedes Mal, wenn er an einem Magnet vorbeigeht, bekommt er Zuckungen."

  • In dieser Folge wird Bob Saccamanno erstmals erwähnt. Er ist Kramers oft erwähnter, aber nie gesehener Freund.

  • "The Rebel" war ein kultiger TV-Western über Johnny Yuma. Yuma, gespielt von Nick Adams, war ein ex-konföderierter Soldat, der nach dem Bürgerkrieg durchs Land reiste, um inneren Frieden zu finden. 76 30-Minuten-Folgen von "The Rebel" wurden von ABC gedreht, drei Staffel. Der Titelsong wurde für Johnny Cash ein Hit. Kramer singt ihn in "The Marine Biologist" in der fünften Staffel.

  • Eigentlich stand im Drehbuch eine Café-Szene mit Elaine und Jerry. Darin redet Elaine darüber, mit einem Arzt auszugehen. Elaine enthüllt nur, dass ihre Eltern Ärzte, Anwälte und Komiker hassen und dass sie überlegt, sich die Ohren anlegen zu lassen. Es wurde bei den proben gestrichen und nie gedreht.

  • Michael Richards hat eine große Sammlung von Komikervideos und sagt, sein Lieblingskomiker sei Jacques Tati. Tati war ein französischer Schauspieler und Regisseur, seine Filme umfassen komplizierte körperliche Gags. Sein bekanntester aber trotzdem unbekannter Film ist "Mr. Hulot's Holiday".

    In einem interview mit "TV-Guide" erklärt Richards Tatis Qualitäten:

    "Tati ist wenig bekannt. Tati und Jerry Lewis waren ähnlich, aber Tati war nicht so plump. Er hatte großes Pathos. Es ist richtige Kunst."

  • Eigentlich kam Jerry mit, weil George meinte, Eckman könnte den Zettel entziffern.
    Alternative Entzifferung von Eckman: "Schwach leuchtende Schweinekacke." (Faintly glowing pig stools)
    Jerry antwortet darauf: "Was ist das...eine Art radioaktiver Schweineställe?"

  • In dieser Folge wird Georges Alter, 33, enthüllt. Zwei Folgen früher, in "The Stranded", erzählte Jerry Elaine, dass er 36 ist. In späteren Staffeln erfahren wir, dass Jerry und George sich aus dem Sport in der fünften Klasse kennen, was nahe legt, dass sie in der selben Klasse waren. Da es unwahrscheinlich ist, dass Jerry drei Mal durchgefallen ist, nehmen wir an, dass die Autoren hierbei, die Realität über die Kontinuität gestellt haben. Andererseits könnten die beiden Klassen für den Sportunterricht auch zusammengelegt worden seien.

  • Ernst Eckman war Tors Name in einem früheren Entwurf. Stephen Tobolowsky (Tor Eckman) ist ein sehr bekanntes Gesicht, wenn vielleicht auch sein Name Kinofans nicht bekannt ist. Er spielte in einigen Klassikern mit, wie "Und täglich grüsst das Murmeltier", "Basic Instinct", "Thelma & Louise" und einem kleinen Film namens "The Country Bears". Er war der Star in der TV-Serie "Dweebs" und war in Dutzenden von Sendungen Gaststar wie "Alice", "Chicago Hope", "Malcolm mittendrin" und "Murder One". Tors Handbewegungen standen nicht im Drehbuch.

  • Jerrys "Sie sind kein Arzt" basiert auf einer alten Hustensaft-Werbung. Peter Bergman, der Dr. Cliff Warner aus der ABC-Soap "All My Children", wirbt für das Produkt.
    Er sagt: "Ich bin kein Arzt, aber ich spiele einen."

  • Das "zu viele Milchprodukte" ist ein Erlebnis von Larry Charles mit TV-Star Marilu Henner. Henner, damals der Star in "Evening Shade", gedreht in einem Studio nahe der Büros der Autoren von "Seinfeld", sagte ganz plötzlich zu Larry Charles, dass dieser zu viele Milchprodukte essen würde. Und nicht nur Larry Charles. Sie schrieb sogar Bücher, wo sie Lesern weniger Milchprodukte empfahl.

  • Tobolowskys Intensität als Tor hat zu einigen Versprechern bei den Dreharbeiten zu dieser Szene geführt. Diese Outtakes kann man auf den DVD's finden.

  • ELAINES FREUNDZÄHLER: Nr.4 - Dr. Fein, der Zungenfetischist. - Für mehr Informationen über die Anatomie der menschlichen Zunge, fragen Sie den Bibliothekar ihres Vertrauens. Aber erwarten Sie nicht, dass er ihnen seine Zunge zeigt.

  • Die Rinde des Schneeballstrauchs wird in der Kräutermedizin gegen Krämpfe aller Art verwendet. Kletten-Labkraut ist harntreibend, wirkt gegen Blasensteine, Blasenentzündung und geschwollenen Drüsen. Queckenwurzel wirkt gegen Entzündungen und ist harntreibend.

  • Curly ist Jerome "Curly" Howard von den Komikern "Die drei Stooges". Curly starb 1952, im Alter von 49, an den Folgen eines Schlaganfalls.

  • Tor Entzifferung ist eine Anspielung auf einen Spielstand zwischen den Cleveland Cavaliers und den San Antonio Spurs.

  • Der Fahrer und der Begleiter des Krankenwagens stritten in der Originalversion über ein Pferderennen, bei dem einer ein Pferd empfohlen hatte, das aber nicht gewann. Die Idee dafür basiert auf einer Geschichte in den Nachrichten, die gerade publik wurde, als diese Folge produziert wurde.

  • John Fleck (Begleiter) ist ein renommierter Schauspieler, der in vielen Filmen und TV-Sendungen auftrat wie "Carnivale", "Babylon 5", "Enterprise", und "Howard the Duck". Er trat in Dutzenden von Sendungen als Gaststar auf, darunter "Thanks", "My Two Dads" und "Verrückt nach dir".

  • Diese Szenen, in der Dr. Fein die Zunge von Elaine untersucht, waren eigentlich nicht in der Folge. Elaines Date wurde Jerry in der folgenden Szene nur erklärt. Ihr Date mit Dr. Fein hatte einen noch höheren Fetischismus-Grad.
    "Letzte Nacht schlief ich bei ihm. Mitten in Nacht wachte ich auf und war ans Bett gefeselt, helles Licht schien mir in Gesicht und ich trug eine Maske. Stuart war Nackt, er trug nur seinen OP-Mundschutz und murmelte etwas über Schnitte."
    Jerry frag ob das ein Traum war und sie zeigt Jerry eine seltsame Wunde am Arm.

  • Jimmy Woodard (Fahrer) tritt auch in den Sitcoms "227", "Sister, Sister" und "Martin" auf. Außerdem in den Filmen "The Five Heartbeats" und "House Party 3".

  • Jason Alexander improvisierte, als George die Zunge rausstreckt.

  • Auch die andere Geschichte mit Elaine endet in dieser Szene mit George ohne Mandeln, in der die Schwester zurückkomt, um Elaine zu sagen, dass sie das gestohlene "Reader's Digest" zurückgeben muss. Elaine gibt es zurück und rennt weg, um dem Arzt nicht zu begegnen.

  • Der Autor der Folge, Larry Charles, hat einige Theorien wie und warum sich Elaine in den ersten Folgen von "Seinfeld" entwickelt:

    "Es ergab keinen Sinn, dass sie mit solchen Typen abhing. Sie hat einen guten Job, ist schön, freundlich und charmant. Wir mussten die dunklen Seiten ihrer Persönlichkeit ausloten, ihren Drang, ehrlich zu sein, der sie in Schwierigkeiten bringt, ihren schlechten Geschmack bei Männern, ihre Karrieresackgasse. Julia ist auf einer Ebene so liebenswert und nett, dass sie dem Publikum ihre schlechten Seiten gut verkaufen kann. Irgendwie akzeptiert das Publikum ihre unangenehmen Seiten."

  • George wirft das Eis über den Vorhang zu seinem Zimmernachbarn, das stand auch nicht im Originaldrehbuch.

  • "The Heart Attack" wurde am 25. April 1991 ausgestrahlt. Die Nielsen-Einschaltquote war 14,7, der Publikumsanteil bei 24.

  • Jerrys Witz: "Ich hatte einen Herzinfarkt der war so groß", basiert auf einer Werbung für Excedrin-Kopfschmerztabletten.
    Dort sagte der Schauspieler: "Ich hatte so riesige Kopfschmerzen, aber ich nahm Excedrin, und jetzt sind sie weg.".


Episodes about nothing


copyright 2005 - 2012 Kramerica | Impressum

( Kramerica.de garantiert nicht für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten und zusammengetragenden Daten. )