Seinfeld
 
www.kramerica.de
   
Home | Die Serie | Der Cast | Die Rollen | Media | Yada Yada | Sprechplatz | Games & Gadgets


    Online: 2

 > Die Serie
    - Awards
    - Geschichte
    - Once upon a Sein (0)
    - Punchlines
    - Seasons
      + Season 1
      + Season 2
      + Season 3
      - Season 4
      - Season 5
      - Season 6
      - Season 7
      - Season 8
      - Season 9
    - Stab

 > Der Cast
    - Jason Alexander
    - Jerry Seinfeld
    - Julia Louis-Dreyfus
    - Michael Richards
    - Weitere..

 > Die Rollen
    - Cosmo Kramer
    - Elaine Benes
    - George Costanza
    - Jerry Seinfeld
    - Andere..

 > Media
    - Audibles
    - DVD's
    - Literalien

 > Yada Yada
    - Berichte
    - Bezüge
    - Fundstücke
    - Info's

 > Sprechplatz
    - Forum
    - Yadabuch

 > Games & Gadgets
    - Gerade / Ungerade
    - I got a Riddle
    - Widgets



Die Serie - Seasons - Season 4 - Episode #61

Episode #61 ( 4.21 )
(Originaltitel: The Junior Mint)

Vorige Folge Season 4 / 4. Staffel - Die Pfefferminzpastille Nächste Folge
Nennenswerte Gastrollen:
(noch niemand)

Jerry hat den Namen seiner Freundin vergessen, von dem er nur weiß, dass er sich auf ein Körperteil reimt. George schlägt Jerry unter Anderem "Mulva" vor. Elaine besucht einen alten Freund und Künstler im Krankenhaus. Bei dessen Operation lassen Jerry und Kramer ausversehen einen Pfefferminzbonbon in die offene Wunde fallen. George schaut bei Jerry "Kevin allein zu Haus". Kramer klaut im Krankenhaus Handschuhe für sein Holztapetenprojekt...yada yada yada...und dann ist die Folge irgendwann zu Ende.

Bezieht sich auf: 4.20 | 3.3 |
Bezogen in: (noch nix)

Sorry...Logo
Laufzeit: 21:33 (min:sek)
B
o
n
u
s
Audio Kommentar (X) Script
(engl (-) / deutsch (-))
Yada Yada (X)
Backstagestorys (X) Deleted & Alternative Scenes
(X)
Outtakes (-)
Inside Look

  • Michael Richards: "Als wir das Drehbuch von 'The Junior Mint' lasen, fanden wir es toll. Eine tolle Show, in der es derbe zuging. Wir werfen einen Pfefferminz in eine Operationswunde und die Person lebt noch und solche Sachen. Ja, es war etwas realitätsfremd. Für Comedy-Zwecke schien es aber zu funktionieren."

  • Andy Robin: "Als ich das geschrieben hatte, glaubte ich nicht, dass sie die Story mochten. Sie schien lächerlich und unpassend für diese Charaktere und Show, die immer realistisch und unterhaltsam war. Es war völlig unglaubwürdig, dass es keine Barriere zwischen den Zuschauern der Operation und dem Patienten gab. Ich schrieb also in der Angst sie würden es ablehnen oder im schlimmsten Fall sogar produzieren. Das hätte mich total bloß gestellt und die Show ruiniert von der ich ein Fan war."

  • Tom Cherones: "Ich wollte die Pastille in der Luft filmen, aber die 'Junior Mints' sind sehr klein. Also habe ich die ganze Zeit mit Kameramann John Oteri gearbeitet.
    'Wie können wir das filmen?'
    Er sagte: 'Wirf es hoch, wir versuchen es.'"
    Wir haben es ein paar mal versucht, aber es hat nicht geklappt. Also haben wir ein York Peppermint Pattie gekauft, das um einiges größer ist. Wir haben es hochgeworfen und es klappte sofort. Aber es flog hoch, also mussten wir es in der Nachbearbeitung umdrehen. So haben wir es gedreht."

  • Andy Robin: "Die nächste Geschichte, die mir einfiel, war, dass Jerry den Namen seiner Freundin vergisst. Das ist mir noch nie wirklich, aber schon des Öfteren mal fast passiert. Ich kann mir Namen schlecht merken."

  • Larry Charles: "Die Idee war lustig, dass sich Jerry mit einer Frau trifft und vergessen hat, wie sie heißt. Sie sind seit eienr Woche zusammen und er weiß ihren Namen nicht. Er sucht einen Weg, ihren Namen herauszufinden. Er fliegt fast auf, als er ihre Brieftasche durchsucht und ihren Namen nicht findet. Aber dann kamen wir nicht weiter, haben uns lange hingesetzt und darüber nachgedacht, wie wir die Story enden lassen können. Wieder legten sich alle ins Zeug und ich hatte die Idee, dass sich ihr Name auf ein Körperteil reimt."

  • Glenn Padnick: "Ihr Name im Drehbuch war Chloris, und ich erinnere mich, dass ich ihn nicht mochte. An diesem Abend waren wir am Drehen und ich sitze auf der Tribüne. Zwischen den Szenen, als sich die Handlung abzeichnete, fragte der Aufheizer das Publikum, ob jemand den Namen von Jerrys Freundin raten könnte.
    Eine Frau rief: 'Dolores'"
    Und ich sitze da und denke: 'Der Name ist besser als der in unserem Drehbuch.' Also bin ich aufgestanden und hinter die Bühne gegangen. (Um den NAmen zu ändern.)
    Als die Zuschauer gingen, sagte der Aufheizer zu der Frau: 'Hey, Sie haben richtig geraten.'" (*lacht*)

  • Jerry Seinfeld: "Es gibt 2 signifikante Dinge in dieser Folge. Erst einmal haben wir dieses Pfefferminz in den Operationssaal geworfen. Obwohl das eigentlich nicht möglich ist, taten wir es trotzdem, denn nichts sollte unsere perfekte Handlung stören. Die andere interessante Sache in dieser Folge ist, wie Kramer versucht, mich zu überreden uns diese Operation anzusehen. In den Proben habe ich gesagt. 'Ok, ok, lass mich noch austrinken. Dann schauen wir zu, wie sie den fetten Bastard aufschlitzen.' Diesen Satz haben wir behalten. Das war die klassische Verletzung jeder Sendervorgabe von Liebenswürdigkeit und Identifikation. Wir haben diesen Typen erschaffen, der über jemandem auf dem Totenbett redet. Bei den Sachen, die in dieser Folge passieren, waren wir etwas zu losgelöst. Und wir waren... Wir waren wirklich völlig außer Rand und Band."


Episodes about nothing


copyright 2005 - 2012 Kramerica | Impressum

( Kramerica.de garantiert nicht für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten und zusammengetragenden Daten. )